• 1
  • Home
  • Projekte
  • Flow Wheeling

Flow Wheeling - für Schulen und die Freizeit

 

Flow Wheeling - das bedeutet grenzenlose Rollspaß-Vielfalt, Entspannung, Action und Gesundheit. Es bedeutet rollen (z.B. auf Rollern, Inlineskates, Einrädern), surfen (z.B. auf Waveboards, Xlidern, Snakesurfern, Surfskate-Boards), gleiten (z.B. auf Heelys, Pliws) und tanzen (z.B. auf Rollerskates, Longboards). Flow Wheeling bedeutet aber auch selbst zu entscheiden, welches Level den persönlichen Flow bringt. Für die einen ist es das lässige cruisen, andere brauchen die coolen Stunts, aber alle vereint die Freude an der Vielfalt an Geräten, Generationen und Geschlechtern. Ich kämpfe dafür, dass das Flow Wheeling in jeder Kommune und an jeder Schule zum Angebot wird, egal ob als Sport-Unterricht, als Bereicherung des Ganztages-Angebots, als cooles Multi-Generationen-Event oder als "Bewegte Pause". Ein besonders gutes Beispiel hierfür bietet der Sport-Experte Martin Dürr mit seiner Bewegten Pause am Gymnasium Mosbacher Berg in Wiesbaden.

Dank dem Flow Wheeling bewegen sich bei meinen Schul-Projekten hunderte Kinder stundenlang alle gleichzeitig, vielseitigst und motorisch hochwertigst. In Turnhallen (z.B. die Multihalle in Meiningen mit hochwertigstem PVC-Boden), in Stadthallen (z.B. die wunderschöne Schillerhalle in Dettingen an der Erms mit hochwertigstem Parkett-Boden) oder auf Asphalt (z.B. dem Verkehrs-Übungsplatz der Grundschule in Uffenheim). Noch nie gab´ es ernsthafte Verletzungen oder Schäden an den Böden. Dafür sorgen zwei einfache, klare Ansagen: 1. smart und rücksichtsvoll fahren und 2. Stopper vorher abkleben.  

Liebe Kinder-Beweger - lasst uns gemeinsam Millionen Kinder glücklich bewegen, indem wir ihnen öfter das Flow Wheeling ermöglichen.